Menu
menu

Pressestelle des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung (MJ)

Informationen zum Umgang der Justiz mit dem Corona-Virus

Die Corona-Pandemie stellt auch Sachsen-Anhalts Justiz vor große Herausforderungen. Informationen zum Umgang der Justiz mit dem Corona-Virus finden Sie über diesen Link.

Das Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (die Pressestelle) ist zentraler Anlaufpunkt für alle Anfragen, die sich aus der Ressortzuständigkeit des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt (MJ) ergeben.

Pressesprecher ist Herr Detlef Thiel
Telefon: 0391 5676235

Die Pressestelle erreichen Sie auch unter
Telefon: 0391 5676234 (Frau Schrott)
Telefon: 0391 5676230 (Herr Vormbrocke)
Telefax: 0391 5676187
E-Mail: presse(at)mj.sachsen-anhalt.de

Über diesen Link können Sie in der Presse-Suchmaschine nach Pressemitteilungen suchen.

Bei den Gerichten und Staatsanwaltschaften sind eigene Pressestellen eingerichtet. Über diesen Link gelangen Sie zum Pressesprecherverzeichnis der Justiz.

Pressemitteilungen des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung

Festakt ?100 Jahre Frauenwahlrecht in Anhalt? - Ministerin Keding: ?Politik und Gesellschaft brauchen starke und engagierte Frauen?

30.11.2018, Magdeburg – 46

  • Ministerium für Justiz und Gleichstellung

Dessau-Roßlau (MJ). Am heutigen Tage wird in der Marienkirche in Dessau-Roßlau ein Festakt zum 100-jährigen Jubiläum der Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland begangen.Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung, Kirche und Gesellschaft ehren die Errungenschaften mutiger Frauen des beginnenden 20. Jahrhunderts.Ein Festvortrag der Historikerin Frau Prof. Dr. Labouvie schildert den steinigen Weg der Frauenbewegung hin zur politischen Partizipation. Es wird jedoch auch Bilanz gezogen und die Frage aufgeworfen, wie sich Politik und Gesellschaft in den letzten 100 Jahren seit Einführung des Frauenwahlrechts verändert haben.Im Hinblick auf die zuletzt sogar rückläufige Repräsentanz von Frauen in den Parlamenten mahnte Anne-Marie Keding, Sachsen-Anhalts Ministerin für Justiz und Gleichstellung, die Mitarbeit und Einflussmöglichkeiten der Frauen in der Politik zu stärken: ?Wahlrecht bedeutet nicht nur, ein Kreuz auf einem Stimmzettel platzieren zu dürfen. Politik und Gesellschaft brauchen starke und engagierte Frauen, die aktiv mitgestalten!?

Impressum:Ministerium für Justiz und Gleichstellungdes Landes Sachsen-AnhaltPressestelleDomplatz 2 - 439104 MagdeburgTel:   0391 567-6235Fax:  0391 567-6187Mail:  presse@mj.sachsen-anhalt.deWeb: www.mj.sachsen-anhalt.de

Ministerium für Justiz und Gleichstellung

Landesregierung