Menu
menu

Herzlich Willkommen

Aktuell

Ministerin Weidinger beteiligt sich am bundesweiten Vorlesetag

Anlässlich des Bundesweiten Vorlesetages 2021 hat Sachsen-Anhalts Justizministerin Franziska Weidinger am 18.11.2021 Schülerinnen und Schülern einer 10. Klasse der Gemeinschafts- und Sekundarschule V Oschersleben aus dem Buch „Das Versprechen“ von Friedrich Dürrenmatt vorgelesen. Im Anschluss sprach die Ministerin mit den Jugendlichen über ihre Arbeit als Ministerin, die Bedeutung des Rechtsstaates und den Ablauf von Strafverfahren. Interessiert waren die Schüler zudem an den Berufsperspektiven in der Justiz. Die Ministerin erläuterte die verschiedenen Karrieremöglichkeiten und machte dabei gleich auf die laufende Rekrutierungskampagne aufmerksam.

Sport gegen Gewalt

Ministerin Franziska Weidinger am Donnerstag bei „Sport gegen Gewalt“, einer Aktion des SCM unter Schirmherrschaft der Ministerin. Teilnehmer sind Jugendliche aus Magdeburger Schulen und aus der Jugendanstalt Raßnitz.

Wurde in den vergangenen Jahren gebowlt, ging es diesmal an und auf der Elbe um Teamgeist beim Floßbau und einer Flußfahrt.  

„Gut, dass wir wieder auf Berufsmessen für den Justizvollzug werben können“

Sachsen-Anhalts Justizministerin Franziska Weidinger hat am 24.09.21 das Messeteam des Justizvollzugs auf der Berufsmesse PERSPEKTIVEN in Magdeburg besucht. Sie sagte: „Ich bin froh, dass solche Berufsfindungsmessen endlich wieder möglich sind. So können sich Bewerber in einer persönlichen Beratung ein Bild von der Arbeit im Justizvollzug machen. Hier lässt sich am besten vermitteln, wie anspruchsvoll aber auch krisensicher diese Arbeit ist.“

Ministerin Weidinger dankte den Mitgliedern des Messeteams für ihr außerordentliches und langjähriges Engagement bei der Nachwuchsgewinnung. Zur Pressemitteilung

Staatssekretär begrüßt Nachwuchs für den Justizvollzug

Justizstaatssekretär Dr. Dr. h. c. Josef Molkenbur begrüßte am 31. August 2020 die neuen Bediensteten im Rahmen einer Feierstunde. Er sagte: „Ich freue mich sehr, dass ich so viele junge Kolleginnen und Kollegen im Justizvollzug begrüßen darf.

Für 28 junge Frauen und Männer beginnt hiermit beim Aus- und Fortbildungsinstitut des Landes Sachsen-Anhalt in Benneckenstein die Ausbildung für den Allgemeinen Justizvollzugsdienst. Vor den Obersekretäranwärterinnen und Obersekretäranwärter liegt ein dreimonatiger theoretischer Grundlehrgang. Insgesamt dauert der Vorbereitungsdienst für Allgemeinen Justizvollzugsdienst zwei Jahre.

Zur Pressemitteilung

Ministerium für Justiz und Verbraucherschutz des Landes Sachsen-Anhalt
Domplatz 2 - 4
39104 Magdeburg
Telefon: +49 391 56701
Fax: +49 391 5676180
E-Mail: poststelle(at)mj.sachsen-anhalt.de
www.mj.sachsen-anhalt.de

Hinweis für Mitbürgerinnen und Mitbürger mit eingeschränkter Mobilität

Das Ministeriumsgebäude ist barrierefrei. So sind zum Beispiel Behindertenparkplätze, ein rollstuhlgerechter Zugang, Aufzüge sowie behindertengerechte Toiletten vorhanden.