Menu
menu

Pressestelle des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung (MJ)

Informationen zum Umgang der Justiz mit dem Corona-Virus

Die Corona-Pandemie stellt auch Sachsen-Anhalts Justiz vor große Herausforderungen. Informationen zum Umgang der Justiz mit dem Corona-Virus finden Sie über diesen Link.

Das Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (die Pressestelle) ist zentraler Anlaufpunkt für alle Anfragen, die sich aus der Ressortzuständigkeit des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt (MJ) ergeben.

Pressesprecher ist Herr Detlef Thiel
Telefon: 0391 5676235

Die Pressestelle erreichen Sie auch unter
Telefon: 0391 5676234 (Frau Schrott)
Telefon: 0391 5676230 (Herr Vormbrocke)
Telefax: 0391 5676187
E-Mail: presse(at)mj.sachsen-anhalt.de

Über diesen Link können Sie in der Presse-Suchmaschine nach Pressemitteilungen suchen.

Bei den Gerichten und Staatsanwaltschaften sind eigene Pressestellen eingerichtet. Über diesen Link gelangen Sie zum Pressesprecherverzeichnis der Justiz.

Pressemitteilungen des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung

Richterin aus Sachsen-Anhalt ins Bundessozialgericht gewählt

06.07.2018, Magdeburg – 23

  • Ministerium für Justiz und Gleichstellung

Berlin (MJ). Judit Neumann,

Richterin am Landessozialgericht Sachsen-Anhalt wechselt an das

Bundessozialgericht. Der Richterwahlausschuss wählte die 42jährige Juristin am

Donnerstag in Berlin. Sachsen-Anhalts Justizministerin Anne-Marie Keding sagte:

?Ich freue mich sehr, dass eine Richterin aus unserem Bundesland Recht sprechen

wird am höchsten Sozialgericht der Bundesrepublik. Ich gratuliere Frau Neumann zu

ihrer Wahl und wünsche ihr viel Erfolg bei ihrer neuen Tätigkeit. Ihre Wahl spricht

auch für die Anerkennung, die unsere Richterinnen und Richter bundesweit

erfahren.?

 

Der

Präsident des Landessozialgerichts Fock sagte: "Ich freue mich für unsere

Kollegin. Unsere starke Präsenz am Bundessozialgericht mit mittlerweile zwei

Richterinnen und einem Richter beweist die in unserem Land gewachsene Qualität

der Rechtsprechung."

 

Die

gebürtige Magdeburgerin Judit Neumann wurde 1976 geboren. Sie studierte von

1997 bis 2003 Jura an der Martin-Luther-Universität Halle. Nach dem

Referendariat am Landgericht Fulda von 2003 bis 2005 wurde sie Richterin auf

Probe am Sozialgericht Halle. 2009 erhielt sie die Ernennung als Richterin am

Sozialgericht Halle. Es folgte eine zweijährige Abordnung als wissenschaftliche

Mitarbeiterin an das Bundessozialgericht. Seit 2015 ist Frau Neumann Richterin

am Landessozialgericht Sachsen-Anhalt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum:Ministerium für Justiz und Gleichstellungdes Landes Sachsen-AnhaltPressestelleDomplatz 2 - 439104 MagdeburgTel:   0391 567-6235Fax:  0391 567-6187Mail:  presse@mj.sachsen-anhalt.deWeb: www.mj.sachsen-anhalt.de

Ministerium für Justiz und Gleichstellung

Landesregierung