Herzlich Willkommen

Anschrift

Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt
Domplatz 2 - 4
39104 Magdeburg
Telefon: 0391 56701
Fax: 0391 5676180
E-Mail: poststelle(at)mj.sachsen-anhalt.de
www.mj.sachsen-anhalt.de

Hinweis für behinderte Mitbürgerinnen und Mitbürger

Das Ministeriumsgebäude ist barrierefrei. So sind zum Beispiel Behindertenparkplätze, ein rollstuhlgerechter Zugang, Aufzüge sowie behindertengerechte Toiletten vorhanden.

Aktuell

Journalistenpreis ausgeschrieben

Journalistenpreis "Rechtsextremismus im Spiegel der Medien"
Journalistenpreis "Rechtsextremismus im Spiegel der Medien"

Der Deutsche Journalistenverband, Landesverband Sachsen-Anhalt und das Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt haben zum sechsten Mal den gemeinsamen Journalistenpreis:

"Rechtsextremismus im Spiegel der Medien"

ausgeschrieben.

Gewürdigt werden sollen herausragende Justizreportagen und Berichterstattungen, die sich mit dem Themenkreis rechter Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit befassen. Zu den Informationen

Zur Pressemitteilung

22. Aktionstag "Sport gegen Gewalt"

Ministerin Anne-Marie Keding bei der Begrüßung der Teilnehmer des Aktionstages
Ministerin Keding bei der Begrüßung der Teilnehmer des Aktionstages

Das gibt es bei "Sport gegen Gewalt" definitiv nicht: eine ruhige Kugel schieben. Aber was es an diesem Aktionstag, am Donnerstag 8. November 2018 gab, ist viel Spaß und Gemeinsamkeit unter der Überschrift "Fairplay gewinnt immer". In der Bowling-World Magdeburg trafen sich am Nachmittag rund 150 Kinder und Jugendliche aus vielen Schulen der Stadt und nahmen für einen guten Zweck die Bowling-Kugel in die Hand. Mit dabei waren auch zwei Mannschaften aus der Jugendanstalt Raßnitz und eine aus der Justizvollzugsanstalt Halle.

"Dieser Aktionstag steht für einen fairen und gewaltfreien Umgang miteinander", so die Schirmherrin Justizministerin Anne-Marie Keding. Ausrichter und Initiator des Aktionstages ist der Sportclub Magdeburg.

Reichspogromnacht: Gedenktafel in Blankenburg (Harz) enthüllt

Justizministerin Keding, Bürgermeister der Stadt Blankenburg (Harz) Breithaupt und Geschäftsführer der Blankenburger Wohnungsgesellschaft mbH Kempf enthüllen Gedenktafel
Ministerin Keding, Bürgermeister Breithaupt und Geschäftsführer Kempf enthüllen Gedenktafel

Justizministerin Anne-Marie Keding, der Bürgermeister der Stadt Blankenburg (Harz) Heiko Breithaupt und Thomas Kempf, Geschäftsführer der Blankenburger Wohnungsgesellschaft mbH haben am Donnerstag, 8. November 2018, am Haus in der Tränkestraße 24 in Blankenburg eine Gedenktafel enthüllt.

Sie erinnert an die Zerstörung eines jüdischen Geschäftes in der Reichspogromnacht am 9. November 1938. 

Wichtige Angebote

Auf unserer Homepage können Sie sich über die Aufgaben und Organisation des Ministeriums informieren.

Die Gerichte und Justizbehörden finden Sie unter Justiz Online.

Das Anschriftenverzeichnis gibt Ihnen eine Übersicht über die genauen Standorte aller Justizbehörden.
Im Pressesprecherverzeichnis finden Sie die Presseverantwortlichen aller Pressestellen aus dem Bereich der Justiz des Landes Sachsen-Anhalt.

Unter der Rubrik Service finden Sie unter anderem die vom Justizministerium herausgegebenen Publikationen, die Sie sich als PDF-Dateien herunterladen können. Dort finden Sie auch ein Stichwortverzeichnis oder allgemeine Informationen zu Recht und Gesetz.

Anregungen

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zum Internetauftritt haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung, Telefon: 0391 5676234, Fax: 0391 5676187, E-Mail: presse(at)mj.sachsen-anhalt.de.