Menu
menu

Pressestelle des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung (MJ)

Informationen zum Umgang der Justiz mit dem Corona-Virus

Die Corona-Pandemie stellt auch Sachsen-Anhalts Justiz vor große Herausforderungen. Informationen zum Umgang der Justiz mit dem Corona-Virus finden Sie über diesen Link.

Das Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (die Pressestelle) ist zentraler Anlaufpunkt für alle Anfragen, die sich aus der Ressortzuständigkeit des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt (MJ) ergeben.

Pressesprecher ist Herr Detlef Thiel
Telefon: 0391 5676235

Die Pressestelle erreichen Sie auch unter
Telefon: 0391 5676234 (Frau Schrott)
Telefon: 0391 5676230 (Herr Vormbrocke)
Telefax: 0391 5676187
E-Mail: presse(at)mj.sachsen-anhalt.de

Über diesen Link können Sie in der Presse-Suchmaschine nach Pressemitteilungen suchen.

Bei den Gerichten und Staatsanwaltschaften sind eigene Pressestellen eingerichtet. Über diesen Link gelangen Sie zum Pressesprecherverzeichnis der Justiz.

Pressemitteilungen des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung

Corona

Schutzimpfungen in den JVA kurz vor dem Start

19.04.2021, Magdeburg – 008/2021

  • Ministerium für Justiz und Gleichstellung

Magdeburg. Ab kommender Woche beginnen Corona-Schutzimpfungen für die Bediensteten in den vier Justizvollzugseinrichtungen des Landes sowie für Gefangene, die aufgrund von Alter und Vorerkrankungen eine Impfberechtigung besitzen.

Sozialministerin Petra Grimm-Benne sagte am Montag: „Die intensiven Vorarbeiten der vergangenen Tage konnten heute zu dem Ergebnis gebracht werden, dass in den Vollzugsanstalten kurzfristig geimpft werden kann. Damit schützen wir einen sensiblen Bereich, der durch eine hohe Quote an Vorerkrankungen und die Unterbringung von vielen Menschen auf engem Raum charakterisiert ist.“

Justizministerin Anne-Marie Keding sagte dazu, das sei eine sehr gute Nachricht: „Der Justizvollzug ist ein hoch gefährdeter Bereich. Wir haben zwar ein hervorragendes Hygiene-Konzept, aber der beste Schutz für Bedienstete und Gefangene ist nun mal eine Schutzimpfung. Das Sozialministerium hat heute ein schlüssiges Impfkonzept für die JVA vorgestellt.“

Für die Impfkampagne werden mobile Impfteams aus den Impfzentren Burg (für die JVA Burg) und Halle (JVA Halle, Volkstedt und die Jugendanstalt Raßnitz) in den Vollzugsanstalten tätig.

Impressum:
Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Domplatz 2 - 4
39104 Magdeburg
Tel: 0391 567-6235
Fax: 0391 567-6187
Mail: presse@mj.sachsen-anhalt.de
Web: www.mj.sachsen-anhalt.de

Ministerium für Justiz und Gleichstellung

Landesregierung